Dienstag, 12. Juli 2011

Die Ludwig-Verschwörung - Oliver Pötzsch

Auf dieses Buch bin ich eher zufällig gestossen: Da ich nächste Woche nach Schwangau in den Urlaub fahre und mir dort unbedingt Neuschwanstein anschauen will, wurde ich beim Stöbern im Internet auf diesen Titel aufmerksam. Und nach dem Lesen der Beschreibung dachte ich mir: na, wenn das nicht mal ne gute Einstimmung auf den Urlaub ist :-) Also schnell bestellt, erhalten und gelesen.... zur Story:

Steven Lukas, ein Münchner Antiquar und Amerikaner mit deutschen Wurzeln, gerät eines Tages überraschend in den Besitz einer mysteriösen Kiste. Der Inhalt: eine dunkelhaarige Locke, alte, verblasste Fotos aus dem 19.Jahrhundert und ein kleines Büchlein, welches in einer Art Geheimschrift geschrieben worden ist. Und schon befindet er sich inmitten einer gefährlichen Jagd nach den Wahrheiten um Bayerns letzten König Ludwig II....

Das Buch ist wirklich spannend geschrieben und der Story lässt sich wunderbar folgen; trotz der häufigen Wechsel zwischen dem Heute und dem 19.Jahrhundert. Ich finde gerade die Kapitel, in denen der Leser mit in die Zeit Ludwigs II. genommen wird, super interessant geschrieben. Man bekommt - auch wenn man sich wie ich bis dato mit dem bayrischen Märchenkönig noch nie beschäftigt hat - einen tollen geschichtlichen, historischen Einblick und grübelt darüber nach, ob sich die letzten Stunden des sagenumwobenen Königs tatsächlich so abgespielt haben könnten...
Ansonsten lebt das Buch von einer modernen Rätseljagd durch Ludwigs Schlösser, von Verschwörungstheorien und von immer wieder wechselnden Verdächtigen. Ein bischen hat mich das Ganze an Dan Brown erinnert. Aber naja, ich liebe solche Geschichten und deswegen finde ich:
Lesen & Mitfiebern!

Meine Bewertung:

1 Kommentar:

  1. Schöne Rezi, mir hat das Buch auch super gut gefallen :-)
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen

Anmerkungen, Lob, Kritik? Ich freu' mich über Eure Kommentare!

link within

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...